PMP-Frage der Woche: Was ist „Business Analysis“?

(ID 451) Im Steuerkreismeeting kommt es zu hitzigen Diskussionen über das Aufgabenfeld und Verantwortungsgebiet eines Projektleiters, nachdem sich ernsthafte Probleme in der Projektausführung offenbaren.

Einer der Bereichsleiter sagt, er könne mit diesem ganzen "Projektgedöns" nichts anfangen, wenn der Projektleiter nicht auch den Business-Analysten in sich entdeckt." Als Projektleiter hätte man selbstverständlich eine Reihe überlappender Aspekte mit der Business-Analyse", argumentiert er. Ob das so ist, ist hier nicht die Frage. Zunächst muss erst einmal klar sein, um was es sich bei "Business Analysis (BA)" überhaupt handelt?

  1. Es geht bei der BA hauptsächlich um die Identifikation der "Business Needs" und um das Management von Anforderungen (Requirements).
  2. BA hat vor allem mit der "Root-Cause Analysis" von Problemen zu tun und erfordert einen hohen Identifikationsgrad mit der Problemstellung.
  3. Bei der BA geht es in erster Linie um die Analyse der betrieblichen Haupt- und Unterprozesse und um deren Optimierung im Sinne eines besseren Prozessdurchlaufs.
  4. Die BA ist die Kunst der Analyse von Marktopportunitäten. In welchen Märkten ist unser Produkt noch nicht optimal aufgestellt und könnte noch höhere Erträge erzielen?

Antwort 1 ist richtig.

Bei der Business Analyse geht es hauptsächlich um die Identifikation der "Business Needs" und um das Management von Anforderungen (Requirements). 
Siehe PMI, „Business Analysis for Practitioners: A Practice Guide”.