Am Ende ist der SPI immer 1

Frage: Sie befinden sich in einem Post-Mortem-Meeting eines Projektes, das letzte Woche zu Ende ging. Die EV-Kennzahlen lauten: CPI = 0,84 und SPI = 0,82. Was kann man über dieses Projekt sagen?

Antwort: Es muss abgebrochen worden sein!

Weiterlesen…


Projekt abschließen

Passend zum Ende des Sommers widmen wir uns dem Prozess 4.6. im PMBOK Guide: Projekt oder Phase abschließen.

Prozess, nicht Phase

Zuallererst muss nochmals betont werden, dass 4.6. ein Prozess und keine Phase ist! Somit kann dieser Prozess mehrfach im Lebenszyklus durchlaufen werden.

Weiterlesen…


Am Ende ist der SPI immer 1…

Der SPI (Schedule Performance Index) als Kennzahl für die „Zeitperformance“ hat eine kleine Besonderheit, die einer nochmaligen Erwähnung wert ist. Wenn ein Projekt am Ende einen CPI von 0,81 hat, dann wurde zu viel Geld ausgegeben. Was ist aber mit dem SPI? Wenn ein Projekt ein halbes Jahr länger gedauert hat als geplant, dann ist der SPI per Definition bei 1!! Diese Besonderheit ergibt sich aus der Tatsache, dass der Earned Value niemals höher steigen kann als das Budget. Der PV auf der anderen Seite kann ebenfalls niemals höher steigen als das Budget – es ist ja die gleiche Kurve. Am Ende ist EV= BAC und PV = BAC, und damit immer 1.

Nur bei Projekten, die schneller sind als geplant, kann der SPI > 1 werden, Projekte die langsamer unterwegs als geplant sind, haben am Ende trotzdem SPI = 1.

PMP-Prüfungsfrage: Sie befinden sich in einem Post-Mortem Meeting eines Projektes, das letzte Woche zu Ende ging. Die EV-Kennzahlen lauten: CPI = 0,84 und SPI = 0,82. Was kann man über dieses Projekt sagen?

Antwort: Es muss abgebrochen worden sein! Sonst wäre (s.o.) der SPI ja auf 1.

Alles klar?


Diese Seite verwendet Google Analytics. Schließen Sie dieses Feld einfach über das Kreuz rechts, wenn Sie damit einverstanden sind.

Bitte hier klicken um sich auszutragen.